Veranstaltungsportal
Willkommen
Veranstaltungen
MitgliederAkademie

Kontakt

Helga Kappen
Marketing
02972 9700-1451
02972 9700-461451 (Fax)
helga.kappen@voba-bigge-lenne.de

Hinweis

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sicherheitsinformation

Diese Seite befindet sich auf dem SSL-gesicherten Webserver unseres Technologie-Partners Conventex GmbH.

Alle Informationen werden SSL-verschlüsselt übertragen und nach den rechtlichen Datenschutz­bestimmungen verwendet.

Leider keine Anmeldung möglich

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist daher leider nicht möglich.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Wohnsituation im Alter, Leben mit Demenz

Diese Veranstaltung richtet sich an: Mitglieder

TerminDonnerstag, 14. November 2019
Einlass ab17:30 Uhr
Uhrzeit18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
MindestalterAb 16 Jahren
OrtBeratungszentrum Winterberg
Poststraße 3, 59955 Winterberg
Anmeldung bisMittwoch, 13. November 2019
Kurzinfo

Referenten:

  • Michael Feistel, Privatkundenberater Volksbank Bigge-Lenne
  • Matthias Rappel, Kanzlei Seidensticker-Bonacker-Rappel Rechtsanwälte & Notarin, Winterberg
  • Ulrike Berkenkopf, St. Franziskus-Hospital, Winterberg
  • Manuela Hörsken, Manuela Hörsken Pflegeteam, Winterberg

Beschreibung

Entgegen weit verbreiteter Meinung existiert in Deutschland kein allgemeines Angehörigenvertretungsrecht. Von daher besteht Regelungsbedarf für den Fall, dass man – etwa auch Altersgründen oder wegen Krankheit – nicht mehr in der Lage ist, sich selbst um die eigenen Angelegenheiten zu kümmern. Will man in solchen Fällen die Bestellung eines gerichtlichen Betreuers verhindern, muss man selbst aktiv werden und eine Vorsorgevollmacht errichten. Danenben kann jeder heute schon für den Fall, dass er hierzu später nicht mehr fähig ist, mit Hilfe einer Patientenverfügung verbindlich festlegen, welchen Heilbehandlungen und ärztlichen Eingriffen er zustimmt und welchen nicht. Finanzielle Angelegenheiten sind ganz wichtig. Auch wenn der Begriff der Demenz inzwischen in der Öffentlichkeit durchaus präsent ist, stehen Menschen mit Demenz und deren Angehörige oft vor großen Herausforderungen wie: Pflege zu Hause, Pflegestufen, Kurzzeitpflege und Geriatrie.

Referent

Michael Feistel

Kontakt

Helga Kappen
Marketing
02972 9700-1451
02972 9700-461451 (Fax)
helga.kappen@voba-bigge-lenne.de

Hinweis

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sicherheitsinformation

Diese Seite befindet sich auf dem SSL-gesicherten Webserver unseres Technologie-Partners Conventex GmbH.

Alle Informationen werden SSL-verschlüsselt übertragen und nach den rechtlichen Datenschutz­bestimmungen verwendet.